Unser Saarpfalz-Gymnasium

3. Unser Leitbild

Leitbild des Saarpfalzgymnasiums  (verabschiedet von der Schulkonferenz am 23. 9. 2015)

 

Die Schulgemeinschaft des Saarpfalz-Gymnasiums fühlt sich ganz besonders den im Grundgesetz garantierten demokratischen Werten unseres Staates verpflichtet. Die Achtung der Menschenwürde, insbesondere die Akzeptanz von Fremden und Minderheiten sind Grundlagen des schulischen Umgangs. Ziel des Bildungsbemühens ist der mündige Bürger, der Gesellschaft und Staat verantwortungsvoll mitgestaltet.

 

Solidarität mit Schwachen, Empathie gegenüber jedem Einzelnen und das Prinzip der Gewaltlosigkeit sind Leitlinien des Verhaltens innerhalb der Schule. Damit pflegt die Schule nicht nur christliche Traditionen, sondern sieht sich auch in Gemeinschaft mit allen Weltanschauungen und Traditionen, die solche Werte teilen.

 

Das Saarpfalz-Gymnasium, das selbst Teil der Geschichte Homburgs ist, bewahrt aktiv die kulturelle Tradition auf nationaler und regionaler Ebene. Es kultiviert die Erinnerung an das Gewesene, spart dabei die dunklen Seiten der deutschen Geschichte  nicht aus und versucht aus der Vergangenheit Wegweiser für die Zukunft abzuleiten.

 

Das Saarpfalz-Gymnasium fühlt sich verpflichtet, die Entwicklungsprozesse der ihm anvertrauten Schülerinnen und Schüler aufmerksam zu begleiten, für die aufregenden Prozesse des Erwachsenenwerdens einen Schutzraum zu geben und in Krisen zu helfen. Es baut hierzu über die normalen schulischen Einrichtungen hinaus Strukturen auf, innerhalb derer die Schulgemeinschaft vielfältig vernetzt ist und sich gegenseitig stützt.

 

Das Saarpfalz-Gymnasium leitet seinen Bildungsauftrag von den großen Zukunftsaufgaben ab, die sich in der Gegenwart abzeichnen. Es bietet ein modernes Bildungsangebot, fördert Schüler nach ihren individuellen Stärken, achtet auf nachhaltiges Lernen und Leben und pflegt vielfältige Kontakte zur Studien- und Berufswelt.