Jedes Jahr in der Woche vor und nach den Zeugnissen findet das Betriebspraktikum der Klassenstufe 10 statt.

Das Betriebspraktikum ist eine hervorragende Möglichkeit, einen Betrieb, seine Funktionsweise und die damit verbundenen wirtschaftlichen Zusammenhänge, den Wandel der Arbeitswelt und die Vielfalt der Möglichkeiten direkt mit zu erleben. Gleichzeitig dient diese Zeit der Selbsterkundung. Hier können die eigenen Vorstellungen über  Interessen und Stärken erprobt werden und man bekommt vertiefte Einblicke in bestimmte Berufszweige. Mehr Erfahrung führt zu einem vertieften Verständnis der Welt und hilft, eine eigene Zukunftsperspektive zu entwickeln, deren Teil ein Beruf sein kann, der Interessen und Stärken vereint.

Die Schülerinnen und Schüler suchen sich nach ihren Interessen und Fähigkeiten in Absprache mit den Koordinatoren ihren Praktikumsplatz selbst. Mit wenigen Ausnahmen reicht eine Bewerbung zum Beginn des Schuljahres nach dem Elternabend völlig aus. Nicht möglich ist ein Praktikum im elterlichen Betrieb oder in Orten "sittlicher Gefährdung" (z.B. in Videotheken wegen der FSK18 Filme). Untersagt ist auch der Umgang mit gefährlichen Maschinen. Darüber hinaus gibt es spezielle Ausnahmen. Gleichzeitig müssen die Vorgaben des Jugendschutzes eingehalten werden, z.B. darf die Arbeitszeit nicht vor 6 Uhr beginnen und nichtwach 22 enden. Wir bitten im Interessen der Schülerinnen und Schüler um ein Ende bis spätestens 20 Uhr, alles andere sollten Ausnahmen bleiben.

Zum Beginn der 10. Klasse findet eine umfangreiche information oder Schülerinnen und Schüler und ihrer Eltern statt