Informationen

 

AKTUELL:

Erster Preis beim DigiSaar Medienwettbewerb 2017/18

 

 

Mit seinem programmierten interaktiven Schulrundgang gewinnt Jan Gräber aus der 7a den ersten Preis in der Kategorie „Coding“ im Medienwettbewerb der Landesmedienanstalt Saarland. Am Montag, den 11.06.18, präsentierte Jan vor Vertretern der Landesmedienanstalt, des Ministeriums für Bildung und Kultur des Saarlandes und Preisträgern aus anderen Schulen sein Projekt in der Landesmedienanstalt in Saarbrücken.

Der interaktive Schulrundgang, den Jan mit Scratch programmiert hat, zeigt einerseits die Realisierung eines Programms durch einen Programmieranfänger und welche Programmierkenntnisse Schüler bereits in Klassenstufe sechs erreichen können. Andererseits bietet das Programm einen Einblick in das Saarpfalz-Gymnasium aus Sicht eines Sechstklässlers. Tux, das Maskottchen der Informatik, führt durch verschiedene Räume der Schule, stellt die Fachrichtungen vor und führt Interviews mit Herrn Mathieu und Herrn Gebhardt.

Das Programm ist frei und einfach unter folgendem Link zu finden:

https://scratch.mit.edu/projects/149930014/

 

 

SPG fasziniert mit Informatik (in St. Ingbert)

 

Schülerinnen und Schüler des Saarpfalz-Gymnasiums stellten neben den Ständen von CISPA, MPI und der Universität des Saarlandes eine Auswahl an Projekten aus dem Informatikunterricht auf der Veranstaltung „Faszination Informatik“ aus und zeigten, dass an ihrer Schule die Informatik gelebt wird.

Der Landrat Dr. Theophil Gallo begrüßte die zahlreich erschienenen Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse aus den Schulen des Saarpfalz-Kreises zu der Informationsveranstaltung „Faszination Informatik“ im Eventhaus der Alten Schmelz in St. Ingbert. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen einerseits der Ausbau der Kooperation zwischen Landkreis, Schule und Universität und andererseits die Vermittlung aktueller Forschungsergebnisse aus verschiedenen Bereichen der Informatik. Die Aussteller präsentierten anhand von Vorträgen und Informationsständen die Vielfalt und Möglichkeiten des Fachbereichs Informatik in Wissenschaft und Ausbildung, sodass die Schüler einen Einblick in mögliche Studien-, Ausbildungs- und Berufsfelder bekamen. Unter den Ausstellern war die Universität des Saarlandes durch die Studienkoordinatorin vertreten, sowie die Rechtsinformatik und CISPA. „Mint Campus“ und „Initiative Alte Schmelz“ stellten ihre Projekte aus, bei denen Schüler forschen. Durch ein Schülerprojekt entstand eine 3D-Modellierung der Alten Schmelz.

 

Schüler des Saarpfalz-Gymnasiums präsentierten eine Auswahl an Projekten, die im Rahmen des Seminarfaches entstanden sind. Darunter zeigte Tim Mertes Ausschnitte des Films der Promotion-Tour für die Saarland Domain, bei der Schüler des SPGs das Saarland auf Fahrrädern umrundete. Direkt daneben spielten Besucher Lernspiele, bei denen sie ihr Wissen über Informatik testeten und erweiterten. Dabei wurde an vier Rechnern individuell oder über das lokale Netz gegeneinander gespielt. Sarah Bertucci, Benedikt Lothschütz und Tobias Dick standen für Fragen bereit und spielten auch das ein oder andere Spiel mit. Aaron Bender präsentierte das EEG-Gerät. Dabei beobachteten die Besucher über einen Bildschirm die Gehirnströme, die Sensoren auf dem Kopf in Echtzeit gemessen haben. Begeistert waren die Schüler, als Aaron im "free flying"-Spiel die Computerfigur nur mit Hilfe seiner Gehirnaktivität über das EEG-Gerät steuerte. Neben dem schönen Effekt, EEG als Steuerung von Spielfiguren zu nutzen, ist das eigentliche Ziel die Messung der Gehirnaktivität beim Lernen und das daraus resultierende Erkennen und Belegen von individuellen Präferenzen bezüglich Lernmethoden. Dabei soll auf lange Zeit das Lernen individualisiert werden.